Infomenü

Tel.: 040 20 93 38 10

Hauptmenü
Buchtipps zum Thema gesunde Ernährung und Gewichtsreduktion

Buchtipps zum Thema gesunde Ernährung und Gewichtsreduktion


gesund & aktiv – Das Stoffwechselprogramm: Endlich gesund abnehmen, mit Nahrungsmitteln, die optimal auf Ihren persönlichen Stoffwechsel abgestimmt sind

„Auch wenn ich wenig esse, ich nehme einfach nicht ab. Es muss an meinem Stoffwechsel liegen.“ Diesen Satz hört man oft von Menschen, denen es schwer fällt, ihr Körpergewicht zu reduzieren und zu halten. Genau an diesem Punkt setzt das aus einer Gruppe von Ärzten, Heilpraktikern und Ernährungswissenschaftlern bestehende Autorenteam vom „Gesund & Aktiv, Das Stoffwechselprogramm“ an. Das Ernährungsprogramm basiert auf der Erkenntnis, dass sich Gesundheit, Wohlbefinden und ein normales Körpergewicht nur einstellen, wenn der Stoffwechsel optimal funktioniert. Als erstes werden Fragen zum individuellen Stoffwechsel beantwortet und geklärt, welche Nahrungsmittel man besser vermeiden sollte. Als Nächstes kann man sich seinen persönlichen Ernährungsplan zusammenstellen: was und in welcher Menge man welche Lebensmittel zu sich nehmen kann, um gesund abzunehmen. Das Besondere an dem Buch ist, dass der Leser – neben der Philosophie bzw. dem wissenschaftlichen Hintergrund zur Ernährungslehre – eine umfassende Rezeptsammlung sowie ein komplettes Fitness-Programm an die Hand bekommt. Fazit: „Gesund & Aktiv“ ist keine neue Diät, niemand muss hungern oder fasten!



gesund & aktiv kochen – im Rhythmus der Jahreszeiten

Der moderne Mensch hat sich von den natürlichen Lebensrhythmen längst entfremdet. Aber er kann wieder lernen, mit den Jahreszeiten und damit mit der Natur im Einklang zu leben. Dieses Buch führt den Leser an das individuelle Ernährungsprogramm von »gesund & aktiv« heran und bietet ihm insbesondere Rezepte kombiniert mit Ernährungs- und Stoffwechseltipps für Frühling, Sommer, Herbst und Winter an. Damit ergänzt dieses Kochbuch das erfolgreiche Basisbuch zum »gesund & aktiv«-Ernährungsprogramm. Neben leicht verständlichen Hintergrundinformationen enthält es mehr als 125 Rezepte rund um die Jahreszeiten. Diese Rezepte sind absolut alltagstauglich, unkompliziert nachzukochen und einfach köstlich. Besonderheiten unter den Rezepten sind – neben ganz neuen Kreationen – auch an das Ernährungsprogramm angepasste Klassiker wie Chili con Carne, Birnen-Bohnen- Speck, Linseneintopf, Königsberger Klopse oder der allseits beliebte Kartoffelsalat.



Mehr Fett! – Warum wir mehr Fett brauchen, um gesund und schlank zu sein

Kein Nährstoff wurde in den letzten Jahrzehnten so sehr diskriminiert wie das Fett: Es ist kalorienreich und wird daher für schwellende Bäuche und steigende Krebsraten verantwortlich gemacht. Sogar das Alzheimerrisiko soll mit der Fettzufuhr steigen, und längst bekommen auch unsere vierbeinigen Lieblinge fettarmes Diätfutter, wenn sie zu speckig geworden sind. Tierzüchter basteln bereits an der Kuh, die Magermilch gibt, wohl damit wir erst gar nicht in Versuchung kommen, unser Dessert mit einem Sahnetupfer zu krönen. Seit die Menschheit kollektiv Fett spart, ist die Zahl der Übergewichtigen und der Typ-2-Diabetiker angestiegen, und die Prognosen zur Entwicklung der Altersdemenzen geben keinen Anlass zur Freude. Höchste Zeit, die üblichen Ernährungshypothesen zur Entstehung dieser Krankheiten kritisch zu hinterfragen. So viel sei verraten: Es bleibt kaum etwas von ihnen übrig. Wer wissenschaftliche Daten unvoreingenommen liest und auswertet, kommt zu dem Schluss, dass die Fette schon viel zu lange zu Unrecht auf dem Index der Ernährungswissenschaft standen – auch die tierischen. Und: Mehr Fett bekommt dem Körper besser als Stärke und Zucker.

Mehr Fett! verrät Ihnen, wofür wir Fette brauchen, welche Aufgaben sie im Körper haben, wie sie uns dabei helfen, in Form und gesund zu bleiben. Und weil es das Fett ist, das im Essen Geschmack und Aromen vermittelt, können Sie sich auf kulinarisch bessere Zeiten freuen.



Leben ohne Brot. Die wissenschaftlichen Grundlagen der kohlenhydratarmen Ernährung

Woher kommen die vielen chronischen Leiden, die die zivilisierte Menschheit plagen – Arteriosklerose, Herzinfarkt, Arthrosen, Magen-Darm-Leiden, Fettsucht, Zuckerkrankheit? Ungeeignete Ernährung ist schuld: Wir essen nicht nur zuviel, sondern auch das Falsche, vor allem viel zu viel Zucker und Stärke. Mit „Leben ohne Brot“ weist Dr. Wolfgang Lutz einen Weg zu besserer Gesundheit. Nicht das Fett macht uns krank, sondern die Kohlenhydrate, an die der Stoffwechsel des Menschen nur ungenügend angepaßt ist. Die kohlenhydratarme Diät ist theoretisch gut begründet. Sie hat sich in der Heilung und Vorbeugung von Zivilisationskrankheiten vielfach bewährt.



LOGI-METHODE. Glücklich und schlank – Mit viel Eiweiss und dem richtigen Fett. Die LOGI-Methode

Keine neue Diät sondern eine Ernährungsrevolution!
Abnehmen mit LOGI ist abwechslungsreich, macht Spaß und schmeckt! Schlechtes Gewissen und Kalorienzählerei gibt es hier nicht. Dr. Nicolai Worms LOGI-Methode ist ein ganzheitliches System, das nicht auf Radikaldiäten und kurzfristige Sensationserfolge baut. LOGI ist ein großer Schritt in Richtung eines wesentlich gesünderen Lebens.
Denn LOGI ist der Weg aus dem größten Ernährungsdilemma unserer Zeit: der so genannten Kohlenhydratfalle. Entgegen der immer noch vorherrschenden Diät-Empfehlung, ausgerechnet fettarm und kohlenhydratreich zu essen, wissen Ernährungswissenschaftler und Mediziner heute, wie es wirklich ist. Kohlenhydrate begünstigen Zivilisationskrankheiten, machen hungrig und dick.
Die Ernährung nach der LOGI-Methode unterstützt den Stoffwechsel, statt gegen ihn zu arbeiten. Internationale Studien beweisen, dass LOGI durch den Verzicht auf übermäßige Kohlenhydratzufuhr den Blutzuckerspiegel und die Insulinausschüttung senkt und Stoffwechselentgleisungen wirkungsvoll vorbeugt. Damit stellt diese Ernährungsform nicht nur einen gesunden und nachhaltigen Weg dar, abzunehmen sondern ist nachgewiesenermaßen wirksame Syndrom-X-Prophylaxe und Diabetes-Prävention!
Alles über die LOGI-Methode – von ihren wissenschaftlichen Hintergründen bis zu ihrer konkreten Anwendung im Alltag erfahren Sie in diesem Buch. Hunderte von Hinweisen, Tipps, Berichten, Rezepten und Empfehlungen zeigen, warum LOGI wirklich keine Diät, sondern eine echte Revolution darstellt. Eine, der man herzlich gerne folgen möchte.



Das neue große LOGI-Kochbuch. Die klügsten Alternativen zu Pizza, Pommes und Pasta. Jede Menge LOGI-Tricks und 120 neue Rezepte – auch für Desserts, Backwaren und vegetarische Küche

LOGI ist gesund – und LOGI macht gesund. So viel ist über die kohlenhydratarme und eiweißreiche Ernährungsmethode nach Dr. Nicolai Worm ja heute schon fast Allgemeinwissen.
Doch wie ersetze ich die üblichen Sättigungsbeilagen? Was kann ich kochen, wenn ich mich kohlenhydratarm ernähren, aber auf Desserts, Gebäck und Beilagen nicht verzichten möchte? Wie ernähre ich mich nach LOGI, wenn ich Vegetarier bin? Diese und viele weitere Fragen beantworten unsere LOGI-Autorinnen Franca Mangiameli und Heike Lemberger, die mit ihrem neuen großen LOGI-Kochbuch einen weiteren Meilenstein gesetzt haben.

Intelligente Alternativen finden heißt die Zauberformel. Damit lassen sich auch »Pizza/Pommes/Pasta«, köstliche Desserts und festliche Menüs nach LOGI zaubern. Glauben Sie nicht? Franca Mangiameli und Heike Lemberger beweisen es gern. Mit 120 erstaunlichen neuen Rezeptideen.

Foto: Fotolia – Jenny Sturm

Top