Skip to content

Laborana­ly­se statt Standard-Diät

Die Stoff­wech­sel­ana­ly­se
als Basis für die Ernährung

Die 47 Para­me­ter der Stoff­wech­sel­ana­ly­se sind die Grund­la­ge für Ihren Ernährungsplan

Die Stoff­wech­sel­ana­ly­se als Basis für Ihren Ernährungsplan

Ein akti­ver Stoff­wech­sel ist die Grund­la­ge für ein gesun­des Leben und auch für Ihr Wohl­fühl­ge­wicht. Er sorgt dafür, dass die Nah­rungs­mit­tel voll­stän­dig auf­ge­spal­ten, gege­be­nen­falls umge­wan­delt und dann zu den Kör­per­zel­len trans­por­tiert werden.

Eiwei­ße, Fet­te, Koh­len­hy­dra­te sowie Mikro­nähr­stof­fe wie Vit­ami­ne und Spu­ren­ele­men­te wer­den von unse­ren Zel­len zum Leben und zur Ener­gie­ge­win­nung benö­tigt. Zudem ist der Stoff­wech­sel für die Ent­gif­tung des Kör­pers ver­ant­wort­lich. Da der Stoff­wech­sel jedes Men­schen anders funk­tio­niert, ist eine umfang­rei­che Stoff­wech­sel­ana­ly­se die Grund­la­ge für einen indi­vi­du­el­len Ernährungsplan.

Die Stoff­wech­sel­ana­ly­se – Grund­la­ge für opti­ma­le Ernährung

Jeder Mensch hat ein ein­zig­ar­ti­ges Stoff­wech­sel­pro­fil, das durch Gene und Lebens­um­stän­de bestimmt wird. Für eine gesun­de Ernäh­rung und ein gesun­des Leben ist es ent­schei­dend, durch eine umfang­rei­che Stoff­wech­sel­ana­ly­se Schwach­stel­len im Hor­mon­sys­tem und im Stoff­wech­sel auf­zu­de­cken und die Ernäh­rung an die Bedürf­nis­se des Stoff­wech­sels anzupassen.

Die umfang­rei­che Stoff­wech­sel­ana­ly­se gibt Aus­kunft über:

  • die Akti­vi­tät von Hor­mo­nen und Drüsen
  • die Akti­vi­tät von Leber, Nie­re und Bauchspeicheldrüse
  • den Fett‑, Eiweiß- und Kohlehydratstoffwechsel
  • die Mine­ral­stof­fe Kal­zi­um, Magne­si­um, Natri­um und Kalium
  • die Spu­ren­ele­men­te Eisen und Kupfer
  • den Stoff­wech­sel-Ver­bren­nungs­typ
  • das Säu­re-Basen-Gleich­ge­wicht
  • den Vit­amin-D-Spie­gel

Zusätz­lich kann die Blut­grup­pe als gene­ti­scher Mar­ker wich­ti­ge Infor­ma­tio­nen lie­fern. Beson­ders für den Eiweiß­stoff­wech­sel ist es wich­tig, die Blut­grup­pe zu berück­sich­ti­gen, da die mit der Nah­rung auf­ge­nom­me­nen Eiwei­ße die Stoff­wech­sel­ak­ti­vi­tät maß­geb­lich beein­flus­sen. Auch die Stoff­wech­sel­la­ge lässt sich durch die Stoff­wech­sel­ana­ly­se bestim­men: man kann anhand der Stoff­wech­sel­ana­ly­se sehen, ob die Stoff­wech­sel­la­ge ana­bol (auf­bau­end) oder kata­bol (abbau­end) ist.

Stoff­wech­sel­ana­ly­se und Hormone

Einen wich­ti­gen Ein­fluss auf den Stoff­wech­sel und das Gewicht haben die Hor­mo­ne: Die Hor­mo­ne der Schild­drü­se und der Bauch­spei­chel­drü­se sind der Motor des Stoff­wech­sels und beein­flus­sen die Ver­bren­nung der Nähr­stof­fe maß­geb­lich. Aus die­sem Grund unter­su­che ich bei jeder Stoff­wech­sel­ana­ly­se auch die Schild­drü­sen­hor­mo­ne (TSH, fT3, fT4) und den Blut­zu­cker­spie­gel. Über den HbA1c-Wert kann man able­sen, wie hoch der Blut­zu­cker­spie­gel in den letz­ten drei Mona­ten war. Das ist wich­tig, da vie­le Stoff­wech­sel­pro­ble­me durch einen dau­er­haft erhöh­ten Blut­zu­cker- und Insu­lin­spie­gel begüns­tigt werden.

Vitamin‑D, das soge­nann­te Son­nen-Vit­amin ist wahr­schein­lich eher ein Hor­mon, als ein Vit­amin – dar­über strei­ten sich die gelehr­ten aller­dings noch. Unstrit­tig ist aber, dass Vitamin‑D einen gro­ßen Ein­fluss auf unse­ren Stoff­wech­sel, unser Wohl­be­fin­den und unser Immun­sys­tem hat. Aus die­sem Grund las­se ich bei jeder Stoff­wech­sel­ana­ly­se auch den Vit­amin-D3-Spie­gel im Blut bestim­men. Etwa 80 Pro­zent mei­ner Pati­en­ten haben einen deut­li­chen Man­gel an Vit­amin-D3 und pro­fi­tie­ren von einer Nah­rungs­er­gän­zung mit dem Sonnenvitamin.

 

Moderns­te Labor­dia­gnos­tik sorgt für vali­de Ergebnisse:

Oben sehen Sie die moder­ne Blut­ana­ly­se-Anla­ge in unse­rer Labor­ge­mein­schaft. Hier wer­den die 47 Para­me­ter für die Stoff­wech­sel­ana­ly­se in Ham­burg exakt und zuver­läs­sig bestimmt.

Das Beson­de­re: ich inter­pre­tie­re die Labor­pa­ra­me­ter im Rah­men der Stoff­wech­sel­ana­ly­se auch nach den Erfah­run­gen der Ganz­heits­me­di­zin und nicht nur auf der Basis Schul­me­di­zi­ni­scher Zusam­men­hän­ge. Zudem inter­pre­tie­re ich das Zusam­men­spiel ver­schie­de­ner Labor­wer­te .um her­aus­zu­fin­den, war­um Ihr Stoff­wech­sel trä­ge ist und Sie nicht gut abnehmen.

Für die Durch­füh­rung der Stoff­wech­sel­ana­ly­se in Ham­burg bin ich Mit­glied der »Labor­ge­mein­schaft für ganz­heit­li­che Medi­zin (LGM)«.

Foto: rh2010 – Ado­be Stock; Detail­fo­tos LGM – Foto­graf Ulrich Schaarschmidt